PD Dr Matthias Scheier, MSc

Medizinische Ausbildung

1976 – 1983: Medizinstudium in Innsbruck
1983 – 1988: Ausbildung zum Arzt für Allgemeinmedizin im LKH Feldkirch und LKA Salzburg
1988 – 1992: Mitarbeiter des Österreichischen Entwicklungsdienstes (OED) in Zimbabwe und Uganda, Afrika
1992 – 1996: Ausbildung zum Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe im LKH Feldkirch (Prim. Dr. A.R. Schurz)
1999: Universitätsfrauenklinik Bern, Abteilung für Endokrinologie (Prof. M. Birkhäuser)
1997 – 2001 (mit Unterbrechung): Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe am LKH Feldkirch
2001 – 2002: Harris Birthright Research Center for Fetal Medicine, Kings College Hospital, London (Prof. K. Nicolaides)
2002 – 2006: Ambulatorium für Fetalmedizin, Lustenau
2004 – 2006: Oberarzt an der Universitätsfrauenklinik Innsbruck
2007: Fetal and Perinatal Research Group, Universität Barcelona, Spanien (Prof. E. Gratacós)
seit 2008: Oberarzt an der Universitätsfrauenklinik Innsbruck und Ordination für Fetalmedizin, Lustenau
2009: für 3 Monate am Harris Birthright Research Centre for Fetal Medicine, Kings College Hospital, London (Prof. K. Nicolaides)
2012: Erteilung der Lehrbefugnis für Gynäkologie und Geburtshilfe an der Medizinischen Universität Innsbruck nach Habilitation zum Thema Neue sonographsiche Marker zur funktionellen und strukturellen Beurteilung des Feten.

Zusatzausbildungen

Diploma in Fetal Medicine (FMF London)
Arzt für psychotherapeutische Medizin (Ärztlicher Psychotherapeut; MSc)

Publikationen

Dr Scheier ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Arbeiten. Eine Liste der Publikationen finden Sie hier.